Gründung

Am 8. Mai 1981 wurde im Nebenzimmer des Gasthofs "Ochsen" in Binzen der Turnerbund Binzen von sieben Damen und Herren gegründet. Ausschlaggebend hierfür war einerseits eine Unstimmigkeit mit dem bisherigen Stammverein TuS Binzen und andererseits die Zielstrebigkeit und Turnbegeisterung der Frauen, die "mehr" aus ihrem Turnen machen wollten.

Der größte Teil der neuen Führungsmannschaft war schon seit Jahren in der Turnabteilung des TuS Binzen tätig.

14 Übungs- und Leistungsgruppen mit 180 Kindern werden von 13 Übungsleistern betreut.

 

Verlauf

Im Lauf der Jahre gelang es, durch Förderung der Weiterbildung, neue Übungsleiter und Gruppenhelfer heranzuziehen, neue Übungsgruppen einzurichten und durch intensive Schulung der Übungsleiter und Kauf neuer Sportgeräte den Übungsbetrieb abwechslungsreich zu gestalten.

 

Starts - Wettkämpfe - Erfolge - Turnfeste ...

Seit Beginn seines Bestehens nahm der TB an den Gau-Kinderturnfesten teil - zahlenmäßig als einer der stärksten Vereine und mit ermutigenden Erfolge.

Besondere Anziehungskraft übte auch immer das Deutsche Turnfest aus. So waren 1983 acht Teilnehmer in Frankfurt, 1987 in Berlin und 1990 in Dortmund-Bochum neun Aktive des TB dabei, um in dieser großartigen Atmosphäre zu starte, zu lernen und dabei neue Freunde kennenzulernen.

Neue Akzente setzte man auch durch die Einführung von Vereinsmeisterschaften im Turnen und Leichtathletik, die 1989 und 1991 stattfanden und große Resonanz hatten.

Als grundsätzliches Ziel bei der Gründung des Turnerbundes hatte sich die Vorstandschaft auch die Teilnahme am Dorffest Binzen gesetzt.

Die Hauptveranstaltung des Turnerbundes im Jahr war immer die Nikolausfeier.

 

Neue Riege:
Rhönradgruppe

Die 1. Vorsitzende Gitta Sachs ließ sich vom Rhönradturnen faszinieren und erkannte, welches Potential in dieser Sportart steckt. Sie überzeugte noch drei Gleichgesinnte (Bettina Sachs, Nicole Hügel und Gabi Schuler) und durch Lehrgänge bereiteten sie sich in aller Stille darauf vor, damit an die Öffentlichkeit zu treten und zu überzeugen.

Am 12.12.1987 wurde dann erstmals ein Rhönradauftritt an der Weihnachtsfeier vorgeführt und somit das Publikum in den Bann gezogen. Fast über Nacht wurde der TB zur neuen Rhönrad-Hochburg.